Sie befinden sich hier:

MEDENUS RSP255

Die pilotgesteuerten Regler mit Hilfsenergie der Serie RSP254/255 decken  Anwendungen mit Ausgangsdrücken bis 12 bar und einer Genauigkeitsanforderungen bis 1% ab. Mit 3 unterschiedlichen Varianten der Regler werden die Anforderungen der verschiedensten Applikationen wie zum Beispiel in der Erdgasversorgung (R70-100), in der Gasmotorenindustrie mit optionalem I/P Umformer und integriertem 1:2 Booster (R70-20) und auch Anwendungen, wo ein sehr hoher Ausgangsdruck  bis 12 bar gefordert ist (R70-10) bestmöglich adaptiert und ausgestattet.

Mehr erfahren
Kontakt aufnehmen

 

Downloads

MEDENUS RSP254/255

Freude

MEDENUS ist für uns nicht nur Marke, MEDENUS ist ein Ausdruck von FREUDE an der Herausforderung jeden Tag etwas besonderes zu leisten, für unsere Kunden.


Alexander Christiani, Geschäftsführer

Das MEDENUS Plus

10 Gründe für eine gute Zusammenarbeit


Terminsicherheit durch Lieferzeit-Garantie

breites und bewährtes Standard Reglerprogramm

moderne, schnelle und effiziente Fertigung sowohl im Serienauftrag als auch im Einzelauftrag

kundenspezifische Auslegung von Druckreglern und Unterdruckreglern sowie Sonderkonstruktionen

In Jahrzehnten gewachsene Beratungskompetenz und Qualitätsstandards

schnelle Reaktionszeit in allen Belangen

ausreichend dimensioniertes Teilelager für Fertigung und Ersatzteile

kundenspezifische Theorie- und Praxisschulungen

modulare Bauweise über die gesamte Produktpalette ermöglicht optimierte Ersatzteilhaltung

Made in Germany


MEDENUS RSP255

Der Gasdruckregler RSP254/255 ist einsetzbar für Gase nach DVGW Arbeitsblatt G491/600 und alle neutralen, nicht aggressive Gase (andere auf Anfrage). Der Gasdruckregler RSP 254 ist in den Nennweiten DN25 – DN200, der RSP 255 in den Nennweiten DN50 – DN100 verfügbar. Beide Regler sind bis für Eingangsdrücke bis zu 16,0 bar geeignet. Die Baureihe ist DVGW und CE-zertifiziert.

Die pilotgesteuerten Regler mit Hilfsenergie der Serie RSP254/255 decken Anwendungen mit Ausgangsdrücken bis 12 bar und einer Genauigkeitsanforderungen bis 1% ab. Mit 3 unterschiedlichen Varianten der Regler werden die Anforderungen der verschiedensten Applikationen wie zum Beispiel in der Erdgasversorgung (R70-100), in der Gasmotorenindustrie mit optionalem I/P Umformer und integriertem 1:2 Booster (R70-20) und auch Anwendungen, wo ein sehr hoher Ausgangsdruck  bis 12 bar gefordert ist (R70-10) bestmöglich adaptiert und ausgestattet.

Die pilotgesteuerten Gasdruckregler der Serie RSP254/255 sind standardmäßig mit einem Sicherheitsabsperrventil mit oberer und unterer Abschaltung ausgestattet, können aber auch ohne SAV und nur mit oberer Abschaltung geliefert werden.

Die Gasdruckregler der RSP-Serie können optional mit Schallreduzierung, Beatmungsventil, SAV-Fernauslösung und vielen weiteren Optionen ausgestattet werden. Details finden Sie hierzu in unserer Dokumentation oder kontaktieren Sie uns einfach.

Kontakt aufnehmen

R70-10

R70-20

R70-100

Einsatzgebiete

Einsetzbar bis zu einem maximalen Eingangsdruck von 16,0 bar für alle Gase nach DVGW Arbeitsblatt G260/G262 und alle nicht aggressiven Gase (andere auf Anfrage)
Ausgangsdruck bis maximal 12 bar
Temperaturbereich von -20°C bis +60°C

Merkmale

Pilotgesteuertes Stellglied mit Hilfsenergie mit oder ohne integriertem Sicherheitsabsperrventil. Dichter Nullabschluss. Gehäusematerial: Aluminium Gusslegierung

Ausführungen Regler

R70-10: Ausgangsdruckbereich 0,5 bis 12 bar für Hochdruckanwendungen
R70-20: 0,1 bis 6 bar mit integriertem 1:2 oder 1:1 Booster zur Anwendung mit I/P-Umformern (Gasmotorentechnik)
R70-100: 10 mbar bis 500 mbar für hochgenaue Anwendungen z.B. in der Erdgasversorgung

Flanschanschlüsse

DN50 - DN100 nach DIN EN 1092 und ASME 16.5 B Class 150 RF

Optionen Regler

Optional verfügbar mit:
Beatmungsventil, Schallreduzierung, Drosselventil für Messleitung, I/P Umformer. Lieferbar auch mit Epoxidharzbeschichtung in RAL Farben oder für Sauerstoffausführung in öl-fettfreier Ausführung.

Integriertes Sicherheitsabsperrventil

Auslösung: Bei Druckmangel: 5-1.000 mbar
Bei Überdruck: 30 - 12.500 mbar
Fernanzeige optional erhältlich. Ab einem oberen Abschaltdruck von 4.000 mbar ist ein zusätzliches Kontrollgerät K70 notwendig

Optionen SAV

Optional verfügbar mit manueller Auslösung, Fernauslösung bei Stromgebung oder Stromausfall und mit SAV-Stellungsanzeige mittels Induktivsensor oder Reedkontakt